Heraus zum Frauenkampftag 2014

Am 8. März 2014 findet in Berlin eine bundesweite Demonstration zum Frauenkampftag statt.
Das unterstützen wir natürlich und würden uns freuen, euch dort zu sehen.

Alle Infos hier:
www.frauenkampftag2014.de

Zweiter Teil der „Durchkreuzen“-Reihe

Im Oktober findet der zweite Teil unserer Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Norm mich nicht voll. Normative Körperbilder durchkreuzen“ statt. Zu Veranstaltungen am 10. und 21. Oktober haben wir uns als Referent_innen Rebecca Maskos und die Gruppe e*vibes eingeladen.

10. Oktober 2013 – 19:00 Uhr
Rebecca Maskos Hauptsache gesund! Behinderung und Ableism
K-Fetisch – Wildenbruchstraße 86 (Neukölln – barrierefrei)

Warum ist Behinderung eigentlich so ein gesellschaftliches Problem? Welche schrägen Vorstellungen gibt es über „die Behinderten“, und warum halten die sich so hartnäckig? Und woher könnte die Abwehrhaltung gegenüber Behinderung kommen? Solchen Fragen sollen auf der Veranstaltung diskutiert werden.

21. Oktober 2013 – 19:00 Uhr
e*vibes Did Femen take over Feminism? Fragen zu Femens „feministischem“ Gehalt und den Auswirkungen auf die Befreiung der Frau*
Café Größenwahn (Kinzigstraße 9 – Friedrichshain)

Am 21. Oktober wird die feministische Gruppe e*vibes aus Dresden sie die Gruppierung „Femen“, ihre Aktionsformen und Inhalte einer kritischen Prüfung unterziehen.
Ausführliche Ankündigung im Termine-Bereich.

18. September 2013 – Rebecca Pates – Über die Fabrikation von Zweigeschlechtlichkeit

Am heutigen Mittwoch findet die letzte Veranstaltung unserer „Durchkreuzen“-Reihe im Pankower JUP statt. Rebecca Pates wird über die „Fabrikation von Zweigeschlechtlichkeit“ sprechen.

„Zweigeschlechtlichkeit ist eine Konvention, und doch ist sie fast überall die Norm. Wie wird diese Denkweise und Praxis zu solch einer Norm, was meint das überhaupt, welche Institutionen spielen dabei mit, und was hat das mit der Organisation des ökonomischen Sektors zu tun? Anhand von einigen spezifischen Beispielen soll hier diesen Fragen nachgegangen werden.“

JUP Pankow (Florastraße 84 – Nahe S-Bhf Pankow / Wollankstraße)
Zeit: 19:00 Uhr

Fotos Nummer vier

In acht Tagen starten wir mit der ersten Veranstaltung. Mehr Infois gibts hier.

1. Veranstaltungsreihe: 26. August – 21. September 2013

Im Vorfeld der Proteste gegen den christlich-fundamentalistischen „Marsch für das Leben“ in Berlin veranstalten wir den ersten Teil unserer Reihe mit einem Schwerpunkt auf der Kritik an gesellschaftlichen Körper- und Geschlechternormen. Folgende Veranstaltungen finden in diesem Rahmen statt:

26. August 2013 – 19:00 Uhr
Filmvorführung und Diskussion
Sarah Diehl „Abortion Democracy: Poland/South Africa“
Büro der Naturfreundejugend Berlin – Weichselstr. 13/14 (Neukölln)
(Der Film ist englisch mit deutschen Untertiteln)

5. September 2013 – 19:00 Uhr
Heinz-Jürgen Voß „Making Sex: auch biologisches Geschlecht ist gesellschaftlich gemacht“
Tante Horst – Oranienstraße 45 (Kreuzberg)

18. September 2013 – 19:00 Uhr
Rebecca Pates „Über die Fabrikation von Zweigeschlechtlichkeit: Unternehmenskultur – Macht – Geschlecht“
JUP – Florastraße 84 (Pankow)

[weitere Informationen]